1.19.8 Stöbern
Die Stöbern-Funktion ermöglicht es, über ein bestimmtes Metadatum den gesamten Datenbestand aufgelistet zu bekommen, zum Beispiel den Titel oder Namen des Autors. Klickt man einen Link an, werden alle im Datenbestand vorhandenen Werte aufgelistet.
Stöbern nach Personen
Beim Anklicken eines Wertes wird eine normale Suche ausgelöst, die alle Vorkommnisse dieses Wertes zurückliefert.
Folgende Konfigurationsmöglichkeiten stehen für die Stöbern-Funktion zur Verfügung:
config_viewer.xml
1
<browsingMenu enabled="true">
2
<hitsPerPage>70</hitsPerPage>
3
<sorting>
4
<ignoreLeadingChars>.[]</ignoreLeadingChars>
5
</sorting>
6
<luceneField alwaysApplyFilter="true">MD_AUTHOR_UNTOKENIZED</luceneField>
7
<luceneField sortField="SORT_TITLE" recordsAndAnchorsOnly="true">MD_TITLE_UNTOKENIZED</luceneField>
8
<luceneField filterQuery="+DOCTYPE:DOCSTRCT">MD_SHELFMARK</luceneField>
9
<luceneField translate="true">MD_LANGUAGE</luceneField>
10
</browsingMenu>
Copied!
Option
Beschreibung
hitsPerPage
Anzahl der Werte, die pro Seite angezeigt werden sollen (Standardwert ist 50)
sorting/ignoreLeadingChars
Definiert die führenden Zeichen, die bei der Sortierung ignoriert werden sollen. Ist dieses Feld leer, wird automatisch das Erste nicht alphanumerische Zeichen ignoriert.
luceneField
Metadatenfelder aus dem Index, über die gestöbert werden darf. Pro Eintrag wird je ein neuer Link im Menü angezeigt (Bezeichnung in messages.properties nicht vergessen). Zu beachten ist außerdem, dass nur Solr Felder, die nicht als tokenized indexiert sind, verwendet werden dürfen, da ansonsten beispielsweise statt vollständiger Titel nur einzelne Wörter angezeigt werden).
luceneField/@sortField
Die Sortierung kann durch die Verwendung des optionalen Attributs sortField über ein separates Sortierfeld gemacht werden, um etwa für die Sortierung irrelevante Teile eines Titels nicht zu berücksichtigen. Wie für ein Metadatenfeld automatisch ein Sortierfeld generiert werden kann, wird in Kapitel 3.5.1. beschrieben.
luceneField/@recordsAndAnchorsOnly
Das Attribut recordsAndAnchorsOnly="true" bewirkt, dass nur Begriffe aus obersten Strukturelementen sowie Anchor-Elementen gefunden werden, was unter Umständen zu erheblichen Verbesserungen der Ladezeiten führen kann
luceneField/@filterQuery
Eine weitere Möglichkeit der Filterung erfolgt über das Attribut filterQuery. Hier kann eine frei definierbare Solr Query eingetragen werden, die zusätzlich zu den anderen beiden Filtermöglichkeiten angewandt wird, zum Beispiel filterQuery="+DOCTYPE:DOCSTRCT"
luceneField/@translate
Wenn true, werden die Werte zusätzlich übersetzt. Die Sortierung der Werte erfolgt in diesem Fall nach der Übersetzung (falls kein sortField definiert ist). Ist diese Option aktiviert, ist die Filterung nach Anfangsbuchstaben für dieses Feld deaktiviert. Standardwert ist false.
luceneField/@alwaysApplyFilter
Wenn true, wird beim Auswählen des Stöberfeldes automatisch eine Filterung nach Anfangsbuchstaben angewandt (Buchstaben wie "A" werden bei der automatischen Filterwahl priorisiert, gefolgt von Nummern). Dadurch können lange ladezeiten bei Feldern mit besonders vielen Treffern reduziert werden.
Es kann auch nur in einzelnen Sammlungen gestöbert werden. Diese Option kann nicht konfiguriert, aber über die URL - zum Beispiel auf CMS Seiten - direkt gebaut werden. Der Aufbau der URL ist wie folgt:
1
https://viewer.example.org/viewer/term/STOEBERNFELDNAME/DC:kollektionsname/-/1/
Copied!
Last modified 3mo ago
Copy link