4.2. Mets Parameter

Die folgende Abbildung zeigt den Reiter Mets-Parameter aus den Goobi Projekteinstellungen:

Die hier aufgezeigten Konfigurationseinstellungen bedeuten das folgende:

Auflistung der METS-Parameter für die Projektkonfiguration

Diese Informationen zum METS Rechteinhaber, METS Rechteinhaber Logo, METS Rechteinhaber URL und METS Rechteinhaber Kontakt finden sich in der exportierten METS-Datei in der Sektion amdSec im Namespace dv wieder und dienen der Kompatibilität mit dem DFG-Viewer.

Innerhalb der Beispielwerte gibt es drei Variablen, die wie folgt erklärt sind

  • $(meta.CatalogIDDigital) wird beim Export durch die CatalogIDDigital des Werkes aus der METS-Datei ersetzt.

  • $(meta.topstruct.CatalogIDDigital) wird beim Export durch die CatalogIDDigital des Mehrbändigen Werkes aus der METS-Datei ersetzt.

  • $REGEXP(s/PPN=PPN/PPN=/) wendet den definierten regulären Ausdruck auf die gesamte Zeile an. In diesem Fall wird PPN=PPN gesucht und durch PPN= ersetzt.

Neben den aufgeführten Konfigurationsparametern lassen sich darüber hinaus auch die METS-Dateigruppen festlegen. Die Abbildung zeigt fünf definierte Dateigruppen:

  • Min

  • Max

  • Thumbs

  • Default

  • Presentation

Die Dateigruppen Min, Max, Thumbs und Default dienen zur Kompatibilität mit dem DFG-Viewer.

In der nachfolgenden Abbildung ist der Konfigurationsdialog für die Konfiguration dieser METS-Dateigruppen ersichtlich:

Die hier bereitgestellten Konfigurationseinstellungen bedeuten folgendes:

Erläuterung aller Parameter zur Steuerung der METS-Dateigruppen-Generierung

Bei der Option Validierung gegen Ordner sind die folgenden Methoden möglich:

Auflistung aller Variablen für den Zugriff auf Verzeichnisse während der Dateigruppenvalidierung

Neben den aufgeführten Methodenbenennungen, können ebenfalls konkrete Ordnerbezeichnungen angegeben werden, auf deren Vorhandensein innerhalb des images-Ordners geprüft wird:

Last updated